SeisMac

Mac-Notebook zeichnet Erdbeben auf

Das kostenlose SeisMac verwandelt neuere Apple-Laptops in voll funktionsfähige Seismographen. Die Freeware läuft auf iBooks, PowerBooks und MacBooks ab dem Herstellungsjahr 2005. Ganze Beschreibung lesen

Unverzichtbar
10

Das kostenlose SeisMac verwandelt neuere Apple-Laptops in voll funktionsfähige Seismographen. Die Freeware läuft auf iBooks, PowerBooks und MacBooks ab dem Herstellungsjahr 2005.

Das in Zusammenarbeit mit den Incorporated Research Institutions for Seismology entwickelte SeisMac macht sich die in neueren Mac-Notebooks eingebauten so genannten Sudden-Motion-Sensoren zunutze. Diese Sensoren sollen eigentlich die Festplatten der Geräte bei einem Sturz sichern.

SeisMac startet ohne Installation und beginnt nach dem Programmstart automatisch mit der Aufzeichnung von Erschütterungen. Die Software stellt Erdbewegungen in drei horizontal verlaufenden Achsen dar. Die Sample-Rate pro Sekunde legt man in den Optionen fest. Für perfekte Messergebnisse kalibriert man SeisMac mit der kostenlosen Software SeisMaCalibrate.

Fazit Die Freeware SeisMac nutzt den Sudden-Motion-Sensor sinnvoll und liefert hieb- und stichfeste Daten über Erderschütterungen. Mit der übersichtlichen Programmoberfläche kommen auch Anfänger bestens zurecht. Spielkinder erschüttern ihren Mac selbst und erfreuen sich an den wild ausschlagenden Kurven.

SeisMac

Download

SeisMac 3.0